Implantologie

"Mut zur Lücke" muss nicht sein

Der heutige Stand der Zahnmedizin bietet hervorragende Möglichkeiten, fehlende Zähne dauerhaft, festsitzend und materialverträglich zu ersetzen. Auch der ästhetische Anspruch kommt nicht zu kurz. Sollten sich also einmal keine geeigneten Maßnahmen zum Zahnerhalt mehr bieten, kommen auch implantologische Verfahren in Betracht. Die modernen Implantatsysteme ermöglichen es, so gut wie jeden einzelnen Zahn wieder perfekt zu ersetzen. 

Dentale Implantate

Implantate haben in der Zahnmedizin die Funktion von künstlichen Wurzeln, um eine feste Verankerung in den Kieferknochen zu erreichen. Dabei ist die Materialveträglichkeit ein wichtiger Faktor, da sonst der Körper Abstoßungsreaktionen hervorruft und ein gezieltes und gewünschtes Einwachsen in den Knochen, das in der Regel zwischen 3 und 8 Monate dauert, verhindern würde. Reintitan oder Titanlegierungen eignen sich erfahrungsgemaß besonders, allergische Reaktionen bleiben also aus. Auch spezielle Keramiken werden für Implantate verwendet, die sich aber als weniger bruchfest erweisen. 

Unser Partner in der Implantologie und Kieferchirurgie

Nach ausführlichen Beratungsgesprächen und Festlegen Ihres Therapieplans werden Sie implantologisch und kieferchirurgisch von unserer Partnerpraxis betreut und behandelt. Gerne berücksichtigen wir natürlich auch Ihre ganz persönlichen Wünsche für eine Kooperation im Implantologiebereich. Sprechen Sie uns an, wir legen mit Ihnen gemeinsam den notwendigen Behandlungsplan und die gewünschten Kooperationen fest.

In der Rubrik "Zahnarztpraxis/Unsere Partner" lesen Sie mehr über unsere zahnärztlichen Kooperationen.